EMAH02
Was passiert, wenn aus Kindern Erwachsene werden?

Eine philosophische Frage.

Ja, was passiert, wenn aus Kindern mit angeborenen Herzerkrankungen Erwachsene mit angeborenen Herzerkrankungen (EMAH) werden?

 

Eine Antwort wurde erst vor einigen Jahren durch die Fachgesellschaften für Kardiologie (DGK) und Kinderkardiologie (DGPK) gegeben, mit der Schaffung einer neuen Zusatzqualifikation. Nach dieser können Ärzte (w/m) für Kinderkardiologie und Ärzte (w/m) für Kardiologie das Wissen erwerben, um Erwachsene mit angeborenen Herzerkrankungen auf hohem Qualitätsniveau zu versorgen.

 

EMAH bei uns

Dies betrifft dann sowohl die noch vor einigen Jahrzehnten als nicht therapierbar eingestuften schweren Formen angeborener Herzerkrankungen als auch die Begleitung leichterer Formen und deren Ausschluss.

 

Während seiner Tätigkeit als kardiologischer Oberarzt der Universitätskinderklinik Erlangen hat Dr. Gerald Hofner bereits erwachsene Patienten dem Curriculum entsprechend behandelt, sich parallel darin weitergebildet und damit die Zusatzqualifikation erworben. Er ist für die Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzerkrankungen zugelassen (siehe auch hier).

 

 

 

 

 

Darüber hinaus – unsere Praxisbesonderheiten

Neben den Fragestellungen der allgemeinen (quasi hausärztlichen) Kinder- und Jugendmedizin behandeln wir im Rahmen der Kinderkardiologie, der Kinderpneumologie, der Asthmaschulung, der Sportmedizin und der besonderen Ultraschall-Diagnostik auch im Rahmen der (fachärztlichen) Schwerpunktpädiatrie.

Lesen Sie das hier: