Was ist Kinderkardiologie?

Gibt es denn Herzkrankheiten im Kindesalter? Ja, seltener als bei Erwachsenen zwar, und vor allem andere, dafür aber kann die Tragweite für ein ganzes Leben größer sein. Etwa 1% der Kinder haben angeborene Herzfehler, mehr noch angeborene Herzrhythmusstörungen. Dazu kommen angeborene Gefäßerkrankungen und erworbene Erkrankungen, etwa Entzündungen oder Bluthochdruck.

 

Die Kinderkardiologie sorgt für die Diagnostik oder – noch besser natürlich – für den Ausschluss dieser Erkrankungen. Außerdem für die Therapie und, wo es erforderlich ist, die weitere Begleitung der Betroffenen.

 

Die Besonderheiten der kindlichen Entwicklung sind dabei immer mit im Spiel, nicht nur bei den in der Praxis vorhandenen Gerätschaften (Ultraschallköpfe, Blutdruckgeräte, Fahrradergometer mit kindgerechter Ausstattung), sondern auch bei der Herangehensweise und Entscheidungsfindung.

 

Kinderkardiologie bei uns

Die Kinderkardiologie ist einer der Schwerpunkte unserer Praxis. Unser Versorgungsbereich hierfür umfasst fast 50km.

Als langjährig selbständiger Facharzt und ehemaliger Oberarzt der Universitätskinderklinik Erlangen hat Dr. Gerald Hofner Erfahrungen in allen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der ambulanten und stationären Kinderkardiologie gesammelt.

 

 

 

 

Darüber hinaus – unsere Praxisbesonderheiten

Neben den Fragestellungen der allgemeinen (quasi hausärztlichen) Kinder- und Jugendmedizin behandeln wir im Rahmen der Kinderkardiologie, der Kinderpneumologie, der Asthmaschulung, der Sportmedizin und der besonderen Ultraschall-Diagnostik auch im Rahmen der (fachärztlichen) Schwerpunktpädiatrie.

Lesen Sie das hier: