psychosoziale_probleme

Sozialpädiatrie in unserer Praxis

 

“Wenn Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind Flügel.” (Goethe zugeschrieben)

 

Die sozialpädiatrische Betreuung unserer Patienten umfasst das ganze psychosoziale Spektrum der Kinderheilkunde. Neben Problemen im Säuglings-, Kleinkind- und Kindergartenalter, Verhaltensauffälligkeiten und Fütter- und Essproblematiken sind standardisierte Testungen (z.B. der BUEVA oder der BUEGA-Test, die verschiedene Bereiche wie Sprache oder Konzentration erfassen) Teil unseres Leistungsspektrums.

Wir beraten Kinder, Jugendliche und Eltern etwa bei Entwicklungsstörungen, psychischen Problemen, Schulschwierigkeiten, Verhaltensproblematiken und Verdacht auf ADS (Aufmerksamkeitsstörung). Auch die Einordnung von unklaren Befunden oder an die Eltern herangetragenen Fragestellungen seitens pädagogischer Einrichtungen stellt eine Aufgabe dar, die der Kinderarzt nicht selten leisten muss – denn es ist bei den vielen individuellen Persönlichkeiten auch nicht alles auffällig und bedenklich, was vielleicht zunächst so erscheint. Vielfach werden durch den Kinderarzt aber auch die Weichen gestellt für die Diagnostik und ggf. Betreuung durch weiterführende Einrichtungen oder Spezialisten, wenn dies nötig ist.

Im Zentrum der Betreuung steht dabei für uns das individuelle Kind und seine Familie mit all ihren Ressourcen und Möglichkeiten.

 

Schnittstellen-Arbeit

Bei der psychosozialen Betreuung ist uns die Schnittstellenarbeit besonders wichtig, also eine gute Zusammenarbeit mit den pädagogischen (v.a. Schule und Kindergarten) sowie den Therapie- und Fördereinrichtungen (Frühförderung, Heilmittelerbringer) und anderen helfenden Anlaufstellen (z.B. KoKi).

 

 

 

 

Darüber hinaus – unsere Praxisbesonderheiten

Neben den Fragestellungen der allgemeinen (quasi hausärztlichen) Kinder- und Jugendmedizin behandeln wir im Rahmen der Kinderkardiologie, der Kinderpneumologie, der Asthmaschulung, der Sportmedizin und der besonderen Ultraschall-Diagnostik auch im Rahmen der (fachärztlichen) Schwerpunktpädiatrie.

Lesen Sie das hier: